header

integra vital Tiefbau streubel dth.jpgspkee rwblt herzbergautocenter_torgau.jpg

06. Spieltag: VfB Herzberg 68 - SpG Schipkau/ Annahütte/ Meuro 17:0 (7:0)

Torfestival zum Heimspiel

Am vergangenen Sonntag waren die Gäste der Spg Schipkau/ Annahütte/ Meuro zu Gast beim VfB Herzberg 68. Wieder einmal ein Gegner den man noch nicht in einem Punktspiel vorher kannte. Leider reisten die Gäste nur mit 8 Spielern an. Daraufhin kam Herzberg entgegen und spielte in gleicher Anzahl. Das hieß auf Großfeld viel Laufbereitschaft und Durchhaltevermögen. All diese Eigenschaften hatte Herzberg in den Beinen und legte gleich (in der 2 min., 3 min., 4 min. und 6 min.) mit einem 4:0 durch Erik, Leon und 2x Paul vor. Chancen der Gäste hielt Keeper Collin ganz souverän und baute das Spiel von hinten über Darian, Devin oder Jakob schnell wieder auf. Immer wieder zeigten die Jungs abwechselungsreichen Fußball über die Außen, in Kombination oder Einzeln direkt durch die Mitte.  Ein 7:0 zur Halbzeitpause (in der 28 min., 30 min. und 34 min.) wurde durch Simon, Erik und Benny ausgebaut. Ein Halbzeitergebnis mit dem keiner gerechnet hat. 

Nach der Pause kam dann Keeper Jannis zum Einsatz, der wie sein großer Bruder Collin, ein sauberes Tor hielt und sich sehr gut am Spiel beteiligte. Nach Startschwierigkeiten konnte Gino dann in der 40. Minute auf 8:0 erhöhen und Paul trat eine Ecke zum 9:0 in der 47. Minute direkt ins Tor. Man ließ die Gäste selten noch über die Mittellinie. Jedoch muss man hoch anrechnen das die Spielgemeinschaft bis zum Schluss kämpfte. Das 10:0 traf Pepe in der 50. Spielminute und Paul 4 Minuten später zum 11:0. Darauf folgten dann (in der 60 min., 61 min. und 65 min) Tore durch Benny, Anthony und Simon. In der 67. Spielminute trat Paul erneut eine Ecke an. Diese konnte ein Feldspieler der Gäste leider nur unverhofft in das eigene Tor per Kopf zum 15:0 klären. Zum 16:0 in der 68. Spielminute setzte sich Simon noch einmal sehr überragend im Strafraum durch und mit einem Fernschuss vorm Abpfiff konnte Paul, mit seinem 5. Treffer, das Spiel mit 17:0 beenden. Ein Fußballspiel, welches man selten erlebt. Jubelnde Eltern und Zuschauer auf der Tribüne. Großes DANKESCHÖN!

VfB Herzberg 68: Collin Bode (1 TW), Jannis Bode (12 ETW), Simon Lehmann (2), Devin Schreiber (3 C), Jakob Stauber (4), Darian Woköck (5), Paul Schmidtke (6), Pepe Peinl (7), Benjamin Prillwitz (8), Erik Gundermann (9), Leon Radunz (10), Fynn Luca Tretrop (11), Anthony Janosch (13) und  Gino Meier (14)

                                                                                                                                                                                                                                    Antje Peinl