header

integra vital Tiefbau streubel autocenter torgauspkee rwbaustoffzentrumblt herzberg

03. Spieltag SpG Raddusch/ Krieschow - VfB Herzberg 68 5:1 (2:0)

Nur die Tore fehlten

Am vergangenen Sonntag reisten die VfB Jungs bei herrlichem Sonnenschein zum Gastgeber SpG Raddusch/ Krieschow nach Krieschow. Unter ansehnlicher Kulisse und einem Hauch von Bundesliga lief man auf dem Fußballplatz. Von Beginn an lag das Spiel in Herzberger Hand. Kombinationsfußball vom Feinsten wurde hier geboten. Leider nutzten Raddusch/ Krieschow die Kontermöglichkeiten und konnten in der 8. und 26. Minute mit 2:0 in die Halbzeitpause gehen. In der Kabine fasste man neuen Mut und hatte das Ziel "da geht noch was Jungs". Somit gelang Erik kurz nach Anpfiff in der 39. Spielminute der Anschlusstreffer zum 2:1. Herzberg zeigte sich weiter präsent auf dem Feld, doch es fehlten einfach die Tore. 

Immer wieder gab es Möglichkeiten über links oder  rechts außen, aber auch spielerisch durch die Mitte Richtung  Krieschower Tor. Leider ohne Erfolg. Diese Chancen blieben bei Raddusch/ Krieschow nicht liegen und sie erzielten erneut durch 3 Konter (42., 55. und 69. Spielminute) den Sieg zum Endstand auf 5:1. Ein dennoch schönes Fußballspiel wo man im Training jetzt auf Torabschlüsse aufbauen muss. Ein Danke geht wieder an unsere mitgereisten Eltern für ihre Unterstutzung. Am kommenden Sonntag fahren die VfB Jungs erneut auswärts nach Goyatz zum Gastgeber SpG Groß Leuthen/ Gröditsch/ Goyatzer SV. Anstoß hier ist 14:00 Uhr.

VfB Herzberg 68: Collin Bode (1 TW), Jannis Bode (12 ETW), Joel Schmidt (2), Devin Schreiber (3), Jakob Stauber (4), Darian Woköck (5), Anton Voigt (6), Pepe Peinl (7), Benjamin Prillwitz (8), Erik Gundermann (9), Paul Schmidtke (10), Fynn Luca Tretrop (11), Anthony Janosch (13), Jonas Barz (15)

                                                                                                                                                                                                              Antje Peinl