header

integra vital Tiefbau streubel autocenter torgauspkee rwbaustoffzentrumblt herzberg

02. Spieltag SpG Sonnewalde/ Crinitz I - VfB Herzberg 68 3:4 (2:1)

Schweres Spiel für Herzberg

Die Herzberger Jungs reisten am Sonntag zur SpG Sonnewalde/ Crinitz I. Herzberg drückte die ersten Minuten in Richtung Sonnewalder Tor. Doch die Abwehr ließ den VfB Jungs kein durchkommen. Viele Chancen lagen den Herzbergern vor den Füßen, doch der Keeper aus Sonnewalde hielt seinen Kasten sauber. Ein schneller Konter in der 10. Spielminute nutzte Sonnewalde mit einem sicheren Treffer zur 1:0 Führung. Wieder lag der Druck und dazu viele Möglichkeiten auf dem Herzberger Rücken. In der 17. Spielminute gab Darian einen Pass auf Pepe. Dieser zog aus gut 20 Metern ab und versenkte das Leder zum 1:1 ins obere linke Eck. Erst einmal Erleichterung. Doch Sonnewalde schlief nicht und schaffte erneut die Führung zum 2:1 und damit einen Doppelpack, durch den starken Stürmer Carl- Louis, in der 24. Spielminute. Die VfB Jungs ließen den Kopf nicht hängen. Auch durch zahlreiche Ecken konnte man das Unentschieden vor der Halbzeitpause nicht mehr holen. 

 

Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit ging das Spiel gleichstark los. Doch kleine Unstimmigkeiten in der Herzberger Abwehr nutzte Sonnewalde in der 32. Spielminute zum 3:1. Nun dachten alle, dass man mit null Punkten nach Hause fährt. Doch das Herzberger Team gab sich noch nicht zufrieden. Eigene Motivation der Spieler und des Trainergespanns erhöhte das Team zum Kampfgeist. In der 40. Spielminute trat Pepe eine Ecke an und Simon traf glücklich zum 3:2. Nun hatte Herzberg das Spiel wieder unter Kontrolle. Weitere Chancen blieben jedoch liegen und zahlreiche Schüsse würden vom souveränen Sonnewalder Keeper immer wieder gehalten. In der 55. Spielminute zog Simon im Alleingang Richtung Tor und konnte mit einem straffen Treffer zum 3:3 ausgleichen. Nun wollte man nicht nur einen, sondern drei Punkte mitnehmen. Zwei Minuten vor Abpfiff führte Benny den Ball im Alleingang Richtung Kasten und konnte mit einem sauberen Treffer den Endstand zum 3:4 festmachen. Mit dem Abpfiff war der Jubel riesengroß. Danke an die tollen mitgereisten Fans. Seid dem 30. August begrüßen wir auch neu in unserem Team Jacob Stauber. 

(Bryan Hermann (TW 12), Simon Lehmann (2), Jacob Stauber (3), Anton Voigt (5), Lenny Poser (6), Pepe Peinl (7), Benjamin Prillwitz (8), Darian Woköck (9), Leon Radunz (10), Fynn Luca Tretrop (11), Sverre Welz (13), Daniel Fröde (ETW 1), Trainer: Rocco Schwonke, Jason Zweigelt und Antje Peinl) 

 

Ein Rückblick noch zum Pokalvorrundenturnier am 30.08.2020 in Herzberg. Zu Gast waren der ESV Lok Falkenberg, die SpG Schlieben II/ Schönewalde 2, der SV Lok Uebigau und der SV Blau- Weiß Möglenz.

Ergebnisse für Herzberg:       VfB Herzberg 68 - ESV Lok Falkenberg                         0:0

                                               SpG Schlieben/ Schönwalde II - VfB Herzberg 68          0:3 (Tore: 2x Benjamin, 1x Pepe)

                                               VfB Herzberg 68 - SV Lok Uebigau                                7:0 (Tore: 3x Benjamin, 2x Pepe, 1x Leon, 1x Fynn Luca)

                                               SV Blau Weiß Möglenz - VfB Herzberg 68                     0:1 (Tor: 1x Benjamin)

 

Enstand Tabelle:                                                                                              Punkte                      Tore

                                      1. Vfb Herzberg 68                                                       10                            11

                                      2. ESV Lok Falkenberg                                                 8                              8

                                      3. SpG Schlieben II/ Schönewalde 2                             5                              7

                                      4. SV Blau Weiß Möglenz                                             4                              5

                                      5. SV Lok Uebigau                                                        0                              0

 

Herzberg und Falkenberg qualifizierten sich somit für das Achtelfiniale in der Pokalrunde. Der VfB Herzberg 68 spielt am 10.10.2020 zu 10:00 Uhr auf heimischem Rasen gegen die Gäste von Chemie Schwarzheide. 

Am kommenden Sonntag, den 13.09. ab 10:00 Uhr ist die Spielvereinigung Schipkau/ Annahütte/ Meuro zu Gast in Herzberg. Zuschau

er sind recht herzlich eingeladen. 

                                                                                                                                                                                                       Antje Peinl