header

Logo DSHintegra vital Tiefbau streubel autocenter torgauspkee rwbaustoffzentrumblt herzberg

03.Spieltag: VfB 1912 Hohenleipisch – VfB Herzberg 68 0:4 (0:1)

Nachdem die B-Junioren in der ersten Pokalrunde ausgeschieden sind und durch den Mannschaftsrückzug von Schwarzheide auch noch ein spielfreies Wochenende eingelegt werden musste, wollten sich die Jungs in der Saison endlich mal etwas Zählbares holen. Auf dem Platz zeigten die Herzberger aber nicht die dafür notwendige Einstellung, denn im speziellen fand keine Laufbewegung ohne Ball statt, was den Hohenleipischern mehr Spielanteile nach vielen einfachen Herzberger Ballverlusten bescherte. Einzig der Schnelligkeit von Julius war es zu verdanken, dass wir die erste Schwäche in der Hohenleipischer Hintermannschaft zur Führung nutzten. Zudem zeigte Torwart Erich frühzeitig, dass er wieder einen besonderen Tag erwischt hat und es schwer sein dürfte ihn zu bezwingen, denn durch seine Paraden blieb man bis zu Pause ohne Gegentreffer.

Nach dem Seitwechsel fanden die B-Junioren besser in das Spiel, auch wenn die Mannschaft weiterhin unter ihren Möglichkeiten bliebe. Bei deutlich mehr Offensivbemühungen nutzte das Herzberger Team seine Chancen und schraubte die Führung auf 4 Tore nach oben. Da auch Erich in seinem Kasten noch einmal eine 1:1 Situation zu seinen Gunsten entschied blieb man auch bis zum Anfang ohne Gegentor. Es gab jedoch in Hälfte zwei noch zwei gelbe Karten, weil einige Kandidaten eine zu große Klappe hatten und unterstrichen damit, dass sich die Mannschaft über weite Strecken alles andere als vernünftig präsentierte und gerade mit Auftreten noch Nachholbedarf hat

VfB Herzberg 68: Erich Koschkar, Ferhat Kurth, Paul Wössner, Benajamin Braune, Leo Starke, Konrad Angelow, Serhat Kurth, Justin Helbich, Elvis Demiri, Julius Meier, Mirco Gönnheimer, Jonas Blüthgen, Vincent Pfau, Tom Lehmann, Andy Gezorrek

Datum: 08.09.2019

Frank Lehmann