header

Logo DSHintegra vital Tiefbau streubel autocenter torgauspkee rwbaustoffzentrumblt herzberg

  • Leichtathletik

Auftakt der Leichtathleten 2019

Am Samstag, den 12.01.2019, startete eine kleine Auswahl an Athleten zum Deutsch-Polnischen Hallenmeeting nach Cottbus.
Insgesamt gingen 680 Athleten aus 19 polnischen und 33 deutschen Vereinen an den Start. Was für ein Starterfeld. Dementsprechend waren die einzelnen Disziplinen stark besetzt und unsere 6 Jungs und 2 Mädels mussten hart kämpfen. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Schließlich war der Wettkampf aus der Kalten heraus – Weihnachtsferien. Für Jette Grüßner war es der 1. Wettkampf. Sie hatte in einem Starterfeld von ca. 40 Mädels in ihren Disziplinen zu kämpfen. Mit ihrer Zeit im 50m (9,5s) Lauf und ihrer Weite (2,83m) im Weitsprung konnte sie sich gut behaupten. Amelie Meier hatte ebenfalls ein sehr großes Teilnehmerfeld in ihrer Altersklasse W13. Sie ging gleich in drei Disziplinen an den Start und konnte mit guten Leistungen mithalten. Hendrik Bär, unser 800m Läufer, legte eine Zeit von 2:40,96 min hin. Am Ende hieß es Platz 8 ( nur deutsche Starter Platz 3 ). Keanu Lenicke hatte es ganz schwer. Der Veranstalter hat die AK 15 ausgelassen und er musste bei der M16 starten. Trotzdem hat er sich im Feld gut behauptet in seinen Disziplinen (60m und 800m). Max Schmidtke hat sich in den Endlauf 60m (7,77s) gelaufen und somit Platz 7 erreicht. Knallhart waren die 800m in 2:31,38s. Julius Meier ging als Favorit in seinen Disziplinen an den Start und so sollte es auch bleiben. Platz 1 im Weitsprung mit 5,57m und Platz 2 im 60m Lauf mit einer Zeit von 7,54s. Aber beim Lauf hat man wohl beim Kampfgericht nicht richtig aufgepasst und den Läufern verkehrte Zeiten zugeordnet, denn Julius ging als Erster durchs Ziel. Für Jonathan und BaDat hieß es auch zum ersten Mal U 18. Also beide kämpften gegen ein starkes älteres Starterfeld. Die beiden haben sich mit guten Platzierungen in ihrem Starterfeld behauptet.
Es war ein sehr langer Wettkampftag für alle. Vielen Dank an die Eltern für ihre Unterstützung und herzlichen Glückwunsch Kids für die erbrachten guten Leistungen.

Peggy Ludwig

Leichtathleten beim Wettkampf in Senftenberg

Letzten Samstag, den 24.11. hieß es mal wieder Tasche packen und auf nach Senftenberg. Eine kleine Auswahl an Athleten machte sich auf den Weg in die Lausitz Halle nach Senftenberg. Trotzdem konnten wir gute Plätze erreichen. Hendrik Bär, M12, war in seiner Paradedisziplin auf Rang 2 gelandet. Zum Warmmachen stellte er sich der Konkurrenz im 60m Lauf. Keanu Lenicke, M13, startete gleich in drei Disziplinen und errang im 800m Lauf Rang 2, im 60m Lauf Rang 5 und den Weitsprung konnte er mit dem 7. Platz beenden.
Maximilian Weber, M15, ging trotz Verletzung am Sprunggelenk an den Start. Platz 1 im 60m Lauf und Platz 3 im Weitsprung (hier ist er dann ausgestiegen, doch die Weite reichte für Platz 3). BaDat Nguyen, M15, erkämpfte in seiner Altersklasse Platz 4 im Weitsprung und legte eine tolle Zeit im 60m Lauf hin. Jonathan Grunwald, M15, holte sich Platz 1 im 800m Lauf und im Weitsprung landete er auf Platz 5.
Amelie Meier stellte sich der Konkurrenz gleich in drei Disziplinen und konnte ihren Wettkampf mit guten Ergebnissen beenden.
Max und Nele Gürtler, unsere jüngsten Starter, hatten wieder mit einem großen Teilnehmerfeld zu kämpfen. Auch sie errangen gute Ergebnisse und konnten ihre Wettkampferfahrungen ausbauen. Allen herzlichen Glückwusch und vielen lieben Dank den Eltern.

Peggy Ludwig

Der Siegeszug der Leichtathleten reißt nicht ab!!

Am Samstag bei Eis und Schnee fuhren die Leichtathleten mit 7 Startern nach Halle a.d. Saale. Es war der erste Auftritt unserer Jungs in Sachsen- Anhalt. Insgesamt mussten wir in 3 Disziplinen und 11 Starts antrettem. Am Schluss standen wir 3 Mal auf Platz 1, 1 Mal auf Platz 2, 1 Mal auf Platz 3, 2 Mal Platz 5, 2 Mal Platz 6 und 2 Mal Platz 7.

M14 Julius    60m 7,66s Platz1    Weit 5,46m Platz1
M15 Maximilian   60m 7,73s Platz 2   Weit 5,56m Platz 1
M15 Jonathan   60m 7,90s Platz 3   Weit 4,91m Platz 6
M15 BaDat   60m 8,24s Platz 5   Weit 5,12m Platz 5
U18 Carl   800m 2:27,07 Platz 5        
M13 Keanu   800m 2:50,21 Platz 7        
M12 Hendrik   800m 2:44,51 Platz 7        

 

Die Jungs haben ihre Fähigkeiten den anderen gezeigt. Es war eine starke Konkurrenz vor Ort. Die Starter kamen nicht nur Sachsen -Anhalt, sondern Sachsen,  Brandenburg, Berlin und Tschechien. Klasse gekämpft. Alles richtig gemacht. Macht weiter so. Einen besonderen Dank den Fahrern bei diesem Wetter.

Trainerin
Peggy Ludwig

Leichtathleten VfB Herzberg 68 in Halle an der SaaleLeichtathleten VfB Herzberg 68 in Halle an der SaaleLeichtathleten VfB Herzberg 68 in Halle an der SaaleLeichtathleten VfB Herzberg 68 in Halle an der Saale

Leichtathleten sind trotz langer Wettkampfpause fit

Leichtathlethen VfB Herzberg 68Trotz langer Wettkampfpause sind unsere Kids fit. Gleich bei zwei Wettkämpfen innerhalb einer Woche konnten sie das beweisen. Am Samstag, 03.03.2018, ging es für zwei Athleten nach Potsdam zu den LM in der U12/14. Henrik und Keanu stellten sich der harten Konkurrenz im 800m Lauf. Zum Schluss des Rennens hieß es für Hendrik Platz 5 und für Keanu Platz 12. Herzlichen Glückwunsch.

Am 10.03.2018, starteten die Leichtathleten nach Senftenberg zum Hallenmeeting. Joona hatte es endlich in seiner Altersklasse M11 geschafft. Platz zwei im 50m Lauf mit einer Zeit von 7,93 sec. und im Weitsprung mit einer Weite von 3,91m. Gleichauf mit dem Erstplatzierten. Klasse. Julius machte es spannend. Der klare Favorit in seiner Altersklasse M14 ließ uns zittern. Neue Wettkampfregel. Leider. Aber er behielt die Nerven und zeigte uns sein Können im Weitsprung mit einem perfekten Sprung mit persönlicher Bestleistung von 5,52 m. Max ( M14 )holte den verdienten Sieg im 60m Sprint in 7,97 sec. und einen dritten Platz im 500m Lauf in 1.23,02 min.
Maximilian war der klare Favorit in der M15. 60m Sprint mit einer Zeit von 7,78 sec. und im Weitsprung mit persönlicher Weite von 5,59 m . Am Ende Platz 1 in beiden Disziplinen. BaDat folgte im Weitsprung auf Platz 2 mit einer Weite von 5,17m. Auch hier persönliche Bestleistung. Jonathan machte in der Altersklasse den Sack zu und holte sich Platz 2 im 60m Sprint in einer Zeit von 7,89 sec..
Hendrik ( M12 )der Kämpfer im 500m Lauf. Auch er wurde mit dem ersten Platz belohnt. Seine Zeit 1.35,24 min.
Keanu ( M13 ) stellte sich den 500m und belegte Platz drei in einer Zeit von 1.36,61 min. Carl ( M16 ) hatte es mit sehr starken Gegnern im 500m Lauf zu tun, aber am Ende landete er auf Platz 3 in einer Zeit von 1.25,15 min. Unsere drei Mädels, Antonia, Valeska und Amelie, hatten ein sehr starkes Teilnehmerfeld. Sie kämpften und konnten gute persönliche Leistungen erreichen.

Allen herzlichen Glückwunsch. Macht weiter so. Ich bin ganz stolz auf euch.

Trainerin
Peggy Ludwig